MOHN-KOKOS-KUCHEN

Für 2 Bleche 60/40

Herstellung


Bleche ungefettet mit Paniermehl oder Kokosraspeln bestreuen. Die ersten
zwei Rouladen aufl egen und mit beliebiger Konfi türe bestreichen.


Jetzt die beiden übrigen Rouladen darüberlegen und die mit Wasser
dünn gezogene agaDAMPFMOHN®- Grundmasse mit der Palette
aufstreichen. Während wir nun die Makronen-Masse herstellen, werden
die Mohnbleche bei 210 Grad, 25 – 28 Minuten vorgebacken.


Für die Herstellung der Kokosmakronen-Masse wird das Wasser mit dem
Zucker bis auf 60 Grad erwärmt. Der Zucker muss vollständig gelöst sein.
Germania-S®, Germania Makrofi x® und die Kokosschnitzel gut miteinander
vermischen und mit dem Zuckersud für circa zwei Minuten in der
Anschlagmaschine durchrühren lassen. Die Kokosschnitzel und das Krempulver
in einer separaten Schüssel gut miteinander vermischen.


Sobald der Mohnkuchen aus dem Ofen kommt, kann der Eischnee
mit Wasser, Zucker und Germania-S fest geschlagen werden. Nun die
Kokosmakronen-Masse und die Kokosschnitzel per Hand mit dem
Krempulver unter das fest geschlagene Eiweiß ziehen. Die Masse auf
zwei Bleche aufteilen und mit der Palette glatt streichen.


Die Bleche mit einem Unterblech nochmals bei 210 °C circa 20 – 25
Minuten gold-braun abbacken.

Zutaten

4 Biskuit-Rouladen 60/40
Konfi türe zum Bestreichen
6.000 g Mohnmasse agaDAMPFMOHN® Grundrezept
1.000 g Wasser
Vorbacken bei 210 Grad, 25 – 28 Minuten


Makronen-Masse mit Germania Makrofi x®
und Germania-S®


575 g Wasser
825 g Zucker
100 g Germania-S®
30 g Germania Makrofi x®
500 g Kokosschnitzel, fein
Wasser bis 60 Grad erwärmen


300 g Kokosschnitzel, fein
80 g Krempulver
Extra Schüssel gut Mischen


Eischnee für die Kokosdecken

750 g Wasser
150 g Germania-S®
500 g Zucker
Schön fest schlagen

Rezept:

agaSAAT GmbH